Natur

In den Veenkoloniën  kann es zwischen den Feldern noch richtig still sein – und nachts besonders dunkel. Zwar ist das Hochmoor verschwunden, die Natur hat sich zu einer abwechslungsreichen Landschaft entwickelt. Nicht nur in den schönen Parks von Veendam, sondern auch in Form der bunt blühenden Böschungen entlang der Kanäle und Straßen. Das in den letzten Jahren entwickelte Radwege-Knotenpunktnetz lädt dazu ein, die Gegend mit dem Fahrrad zu erkunden. Unterwegs gibt es genug Picknickplätze und Rastmöglichkeiten.

Borgerswold

An Veendam grenzt das 450 Hektar große Naherholungsgebiet Borgerswold. Weiße Zugbrücken sorgen für eine besondere Atmosphäre, und es gibt viele Attraktionen
für große und kleine Besucher, zum Beispiel einen Wasserskilift, Reitbahnen, einen Golfplatz und Badestrände. Durch den Park verlaufen AT B-Routen,
Reitwege und ein umfangreiches Netzwerk aus Fahrrad- und Wanderwegen. An diesem herrlichen Fleckchen Erde können Sie wunderbar einen aktiven Tag verbringen.

De Heemtuin und Naturpark Tussen de Venen

Beide Parks liegen in Muntendam und sind zusammen 50 Hektar groß. De Heemtuin besteht seit 1982. Die Vegetation des angrenzenden Naturparks Tussen de Venen wurde neu angelegt. Dennoch wachsen dort bereits besondere Pflanzen wie Sumpf-Bärlapp, Sonnentau und Orchideen.

Diese Seite teilen